Service

Belastung durch staatlich induzierte Preisbestandteile

Mit der Veröffentlichung der KWKG-, § 19 Abs. 1 StromNEV- und abschaltbare Lasten-Umlagebeträge sind die Höhen aller Umlagen bekannt. Der Strompreis für Haushaltskunden wird derzeit zu 55 Prozent durch staatlich induzierte Preisbestandteile wie Steuern, Abgaben und Umlagen bestimmt und das dürfte sich auch im Jahr 2018 nicht grundsätzlich ändern. Dies stellt weiterhin eine zunehmende Belastung der Stromkunden dar. Die vom Stromlieferanten grundsätzlich zu beeinflussenden Preisbestandteile für Strombeschaffung, Vertrieb, Service und Dienstleistungen haben im Jahr 2017 lediglich einen Anteil am Strompreis für Haushaltskunden in Höhe von 19 Prozent.

Insgesamt ergeben sich folgende Umlagen im Strompreis für Haushalte im Jahr 2018:

1. EEG-Umlage: 6,792 ct/kWh

2. § 19 StromNEV-Umlage: 0,370 ct/kWh

3. KWKG-Umlage: 0,345 ct/kWh

4. Offshore-Haftungsumlage: 0,037 ct/kWh

5. Umlage für abschaltbare Lasten nach §18 AbLaV: 0,011 ct/kWh

Alle Umlagen und Abgaben werden auf der Internetseite der Übertragungsnetzbetreiber veröffentlicht.